Projekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ – Abschlussbericht veröffentlicht

Mit dem Ziel, die Wirkung der Arbeitswelt 4.0 auf die Gesundheit der Beschäftigten zu verstehen und positiv zu beeinflussen, fiel im Jahr 2017 der Startschuss für das Innovationsprojekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“. Gemeinsam mit 21 niedersächsischen Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen haben wir wertvolle Erkenntnisse zu Herausforderungen und Chancen der Arbeitswelt 4.0 erlangt.

Nach insgesamt fünfjähriger Projektlaufzeit erhalten Sie heute den Abschlussbericht zu diesen Themen:

  • Herausforderungen und Chancen der Arbeitswelt 4.0 in der betrieblichen Praxis
  • Gestaltungsempfehlungen für eine gesunde Umsetzung digitaler Neuerungen und Prozesse
  • Erfolgsfaktoren für ein zukunftsfähiges Betriebliches Gesundheitsmanagement 

Unseren Abschlussbericht stellen wir Ihnen in Form eines E-Journals zur Verfügung:aok.de/nds/gida 

Das begleitende Forschungsprojekt des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) e.V. an der Georg-August-Universität läuft noch bis Juni 2022. Die bisherigen wissenschaftlichen Ergebnisse finden Sie hier:

  • „Digitalisierung – Arbeit – Gesundheit. Zwischenergebnisse aus dem Projekt Arbeit undGesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ auf www.sofi.uni-goettingen.de·      
  • „Digitalisierung und Arbeit. Triebkräfte – Arbeitsfolgen – Regulierung“ auf: www.campus.de 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen! 
(Anouschka Gronau. AOK)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar